Weingebiet Csongrád

Ähnlich den tiefländischen Weingegenden dominiert auch hier die Herstellung der ungarischen Tafelweine. Die Weinproduktion dieses Gebietes kann bis zum Mittelalter zurückgeleitet werden. Für die Weinproduktion und für die Anerkennung der Qualität der Weine wurde der Stadt im Jahre 1986 der Internationale Stadt der Traube und des Weins verliehen. Die Säuren der Weine des Tieflandes sind milder als die der Bergländer. Die große Quantität der Weine geht nicht auf Schaden ihrer Qualität.

Fläche: 2840 Hektar
Klima: trocken
Boden: Sand, Löss
Traubensorten: Kövidinka (Steinschiller) Riesling, Kadarka, Kekfrankos (Blaufrankisch)

Quelle: www.amc.hu

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.